Leo Kanner

Leo Kanner

Leo Kanner worde am 13.Juni 1896 in Klekotow/ Österreich- Ungarn geboren. 1930 began er in Berlin ein Medizinstudium, musste dieses aber unterbrechen als er im ersten Weltkrieg in die östereichisch-ungarische Armee eingezogen wurde. Erst 1918 konnte er sein Studium wieder aufnehmen und promovierte 1919 an der Universität Berlin.1924 wanderte er in die USA aus und übernahm dort eine Assistentenstelle in der Psychatrieabteilung des Krankenhauses von Yankton County in South Dakota. Im John Hopkins Hospital in Baltimore baute er 1930 die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychatrie auf. Kanner gilt als Begründer der Kinder- und Jugenpsychatrie in den USA und beschrieb 1943 als erster den frühkindlichen Autismus.

Seine Arbeit - "autistische Störung des affektiven Kontaktes"- veröffentlichte er fast zeitgleich mit Hans Aspergers Arbeit über die autistische Psychopathie. Während Asperger die Arbeit von Leo Kanner bekannt war, war die Arbeit von Asperger noch nicht über den deutschsprachigen Raum hinaus, bekannt geworden. Da Leo Kanner seine Arbeit in Englisch veröffentlichte, fand sie in Fachkreisen deutlich früher Beachtung als die Arbeit von Asperger. Kanner beschrieb in seiner Arbeit 11 Kinder mit ausgeprägten Defiziten im kommunikativen und sozialen Bereich. Kanner schilder einen Mangel an dem Bedürfnis Kontakt zu anderen Menschen, die Unfähigkeit Beziehungen aufzunehmen, Widerstend gegen Veränderungen und stereotype motorische Bewegungen. In der Komunikation und in der Sprache fielen ihm besonders die Echolalie und die pronominale Umkehr (statt"ich" wird "du" verwendet usw.) auf.Leo Kanner nahm an, dass die von ihm beschriebenen Kinder nicht geistig behindert seien sondern ging davon aus, sondern ging davon aus, dass ihr schlechtes Abschneiden bei Leistungstest an der unzureichenden Motivationsmöglichkeit lag. Diese Annahme erwis sich später als Fehlannahme, denn es stellte sich später heraus das Kinder mit frühkindlichem Autismus überwiegend ein Intelligenzniveau im Bereich der geistigen Behinderung aufweisen. Zunächst ging Kanner davon aus, das Autismus angeboren sei, vertrat aber zwischendurch die These, dass Autismus durch emotionale Kälter der Eltern entstehe, später vertrat er aber wieder seine erste Annahme der genetischen Ursache.
Leo Kanner starb am 3. April 1981 in Sykesville, Maryland.


Nach oben


nPage.de-Seiten: Mein Buch lesen - rolli0341.de | Familiengartenverein Auf der Hüls